Maximilian Krah: „Viele Länder haben die ideologischen Belehrungen der EU satt“

Im Rahmen unserer Recherchen für den „Brennpunkt Brüssel“ in der EU-Zentrale haben wir uns auch mit Dr. Maximilian Krah getroffen. Der aus der Oberlausitz stammende Rechtsanwalt ist Mitglied im Bundesvorstand der „Alternative für Deutschland“. Er ist seit 2019 Mitglied des Europäischen Parlaments und gehört dort der konservativ-patriotischen Fraktion „Identität und Demokratie“ an. Im Gespräch mit Bernhard Riegler (AUF1) sprach er über die Abgehobenheit der entwurzelten und weltfremden Eurokraten und das zunehmende Absinken Europas in allen Bereichen, nicht zuletzt auch im Ansehen bei anderen Kulturkreisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert