The Lost Generation?

Kinder und Jugendliche sind die Leittragenden in dieser Pandemie. Eltern können keine Lehrer ersetzen und dabei bleibt die Bildung auf der Strecke. Hinzu kommen fehlende soziale Kontakte. Man schickt eine ganze Generation in die soziale Isolation, die sich eine Kanzlerin ohne Kinder wahrscheinlich garnicht vorstellen kann oder will, eine Generation die so dringend Sozialverhalten lernen müsste. Dabei sind gerade Kindern soziale Kontakte essentielle Dinge für ihre Entwicklung einer sozialen Kompetenz. Umgangsformen erlernen, kommunizieren und Differenzieren, Probleme lösen. Bestätigung und Zuwendung erfahren. Stattdessen erfahren unsere Kinder Distanz und Isolation, Alleingelassen und einsam!

Angst- und Verzweiflung im Blick unserer Kinder

Was unsere Kinder wirklich brauchen:

Kinder brauchen Nähe und keine Distanz!

Kinder brauchen Kontakte und keine Isolation!

Kinder brauchen Luft und keine Masken!

Kinder brauchen Bildung und kein Homeschooling!

In der Corona-Krise berichten Kinder und Jugendliche zunehmend von psychischen und psychosomatischen Auffälligkeiten. Dies sind im Wesentlichen die Ergebnisse der COPSY (Corona und Psyche) Studie in der Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) die Auswirkungen und Folgen der Coronapandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland untersucht haben. Für diese Studie wurden im Mai & Juni 2020 mehr als 1000 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren und über 1500 Eltern online befragt. „Die Studie hat gezeigt, dass sich die Herausforderungen in der Krise gerade im Bezug auf die damit verbundenen Veränderungen in Lebensqualität und psychischen Wohlbefinden erheblich verringert hat und sich die Zunahme psychischer Auffälligkeiten abzeichnet“, erläutert Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer, Leiterin der Studie und Forschungsgruppe „Child Public Health“ am UKE. (Quelle: https://www.copsy-studie.de )

Ohne Zweifel war das Jahr 2020 ein ganz besonderes Jahr in der Geschichte. Ein Jahr, in dem die Politiker den Gesundheitsschutz über alle wirtschaftlichen Interessen gestellt haben. Die Menschen sind gespalten wie noch nie- und gleichzeitig in der Angst geeint. Angst an dem Virus zu erkranken oder zu sterben. Angst davor, die durch die Politik vorgegebenen und unverhältnismäßigen Maßnahmen alles zu verlieren. Die Erkenntnisse der letzten Monate zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit durch das Virus zu erkranken oder sogar zu sterben weitaus geringer ist, als uns durch die „PROPAGANDA“ Medien und Politik vermittelt wird und das Virus rechtfertigt die Maßnahmen in keinster Weise!

Und aus diesem Grund sollte jeder Elternteil ernsthaft darüber Nachdenken, was sie ihren Kindern antun!!!

Leider steigen von Tag zu Tag die Suizide bei Kindern und Jugendlichen- Wollen wir das wirklich???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.