Dachverband Mainzer Karneval stoppt Session 2021/22 wegen der steigenden Inzidenzen…..

Von Roland Jordan

Haben wir uns doch so gefreut, nach all den Repressalien, die wir seit März 2020 erleiden mussten, nun endlich in diesem Jahr die aktuelle Karnevalssession feiern zu können, endlich wieder mit Menschen zusammen kommen, gemütliche und fröhliche Abende bei den Sitzungen verbringen….und heute Morgen dann das!

Der Dachverband des Mainzer Karnevals stoppt die aktuelle Session und empfiehlt den Vereinen in Mainz und Umgebung sich der Empfehlung, die geplanten Veranstaltungen- und den Rosenmontagsumzug nicht durchzuführen anzuschließen. Grund dafür sei der massive Anstieg der Inzidenzen und der afrikanischen Virus Variante.

Viele der im Dachverband als Mitglied geführten Vereine haben bereits heute Morgen ihre Zustimmung gegeben und wollen nun die Veranstaltungen online durchführen! Was bitte ist das für eine Session und wann schließen sich Köln und Düsseldorf dieser Forderung an?

Was wir Menschen, die seit nun fast 2 Jahren belogen, Geängstigt und für dumm verkauft werden jetzt am dringendsten brauchen würden, ist die Gemeinschft mit anderen Menschen, das gemeinsame Lachen, das Spaß haben, die Gespräche mit anderen! Aber könnte es eventuell sein, das unsere Verbrecher-Regierung, dies gerade nicht wünscht? Könnte es sein, dass es immer mehr Menschen gibt, die gerade jetzt anfangen, die ganzen Maßnahmen zu Hinterfragen? Könnte es sein, das unseren Politmarionetten gerade der Arsch auf Grundeis geht- und man desshalb das dumme Volk weiter unten halten will?

Vielleicht sollten sich gerade die Vereine, die eine sehr wichtige soziale Rolle einnehmen mal Fragen, ob es nicht sinnvoller wäre, der Regierung auch mal zu Widersprechen? Gerade die großen Dachverbände hätten die Macht dazu, zu sagen, „Hallo Regierung, hier ist jetzt Schluss!!!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.