Transcript der Sendung:

  • 29:37 der Bild äh im Fernsehen war das war ja auch ein Thema anscheinend und die
  • 29:45 äh Kündigung war dann direkt bei Marcel Templin aber sie hatte hat ge erwähnt
  • 29:50 dass es nur so fünf oder sechs was ich sich erinnern kann da wo da gekündigt hätten ähm das vielleicht noch als
  • 29:57 Zusatz wo ich mit mir so notiert habe und sie hatten dieses sammelbosfach äh wo ja auch sehr dubios ist irgendwie
  • 30:05 geht alles rein aber niemand hat’s wirklich bearbeitet oder wie kann man sich das wie hast du das wahrgenommen na
  • 30:12 ja sie sagte dass mittlerweile die E-Mailadresse wohl abgeschaltet wäre
  • 30:18 also die E-Mail die mir da vorliegt die war meine ich von früher oder Sommer 22
  • 30:24 also da bestand diese E-Mailadresse offensichtlich noch mittlerweile soll die äh angeblich abgeschaltet
  • 30:30 sein und deswegen kriegt sie halt auch keine E-Mails mehr auf den Teil von den Teilnehmern der Sammelklage bisher war
  • 30:37 die Einlassung ja so dass sie die Mandate alle drei bearbeitet hätten also Justus Hoffmann Antonia Fischer und
  • 30:43 Marcel Templin sein auch gemeinsam ja immer zu Veranstaltungen Gefahren in ganz Deutschland und hätten das
  • 30:49 sammelklageprojekt beworben das hat sie ja hatte Justus Hoffmann ja schon dargestellt und das hat sie heute auch
  • 30:55 noch mal bestätigt und ähm dann sagt sie sie wäre auch in die
  • 31:00 Mandatsbearbeitung mit eingebunden gewesen hat aber dann irgendwann heute
  • 31:05 später bei der Befragung letztlich gesagt dass die sammel-mail nicht mehr
  • 31:11 bestehen würde und dass sie seitdem halt auch nichts mehr mitkriegen würde aus dem Projekt also das ging immer so ein
  • 31:17 bisschen hin und her letztlich worauf reiner filmich natürlich auch hingewiesen hat ist dass keiner von den
  • 31:25 drei hafenanwälten eine internation ale anwalzulassung hat also im angloamerikanischen Raum und das
  • 31:31 deswegen natürlich schon gar nicht so eine Sammelklage wie sie ursprünglich geplant war und auch nach wie vor ist
  • 31:37 und auch von reiner flmich betrieben wird im anglo-amerikanischen Raum durchführen könnte also das können die
  • 31:44 schon rein praktisch nicht und sie wollten das jetzt so wie sie sich heute ausgedrückt hat dann irgendwo hier in
  • 31:51 Deutschland was alternativ anbieten aber unklar blieb halt mit welchen
  • 31:56 Mandanten sie da jetzt konkret kommunizieren welche Mandanten das halt zusammen mit den hafenanwälten weiter
  • 32:03 betreiben möchten weil das wieder spricht ja der Tatsache dass offensichtlich über
  • 32:10 900 Mandanten ich glaube es waren ursprünglich über 1000 aber wenn von
  • 32:15 etwas über 1000 wobei ich die ursprüngliche Zahl von den Teilnehmern der class action jetzt tatsächlich nicht
  • 32:21 kenne aber wenn davon über 900 oder sogar 90050 ungefähr äh dann das Mandat bei
  • 32:29 den hafenanwälten aufkündigen und stattdessen direkt die Kanzlei filmig beauftragen dann können da ja nicht so
  • 32:35 viele übergeblieben sein das sehe ich genau gleich wie du abgesehen davon haben noch ein paar wenige das Geld
  • 32:41 zurückverlangt was ja dann auch meines Wissens ausbezahlt wurde dass also diese
  • 32:46 Mandanten dürfte man dann auch nicht mehr in die Statistik aufnehmen zumindest nicht aktive und das wäre noch
  • 32:53 interessant zu wissen von wie viel Mandanten reden wir denn da aber das glaube ich war heute keine Information
  • 33:00 was natürlich auch spannend ist weil sie sagen sie möchten ja selber jetzt die Sammelklage dann irgendwie versuchen zu
  • 33:06 generieren Sammelklage im im Sinne von class action ist ja in Deutschland gar nicht möglich dann stelle ich mir
  • 33:12 natürlich die Frage wie soll das Ganze aussehen wenn in Deutschland das ja man
  • 33:17 weiß dass es in Deutschland nicht geht aber sie haben keine internationale Zulassung was sollen sie genau für ein
  • 33:24 Sammelklage werden so zum Rande
  • 33:29 ja also das ist so ein bisschen offen geblieben dann hat sie ja letztlich auch auf den Marcel Templin
  • 33:35 verwiesen ich meine dass der Justus Hoffmann da auch keine konkreten Antworten geben konnte wegen seiner
  • 33:42 während seiner Vernehmung und Antonia Fischer hat heute auf einige
  • 33:47 Fragen geantwortet meines Erachtens hat sich dann halt in der Hinsicht auch widersprochen dass sie einerseits sagte
  • 33:53 sie wollen eben klageprojekt in Deutschland machen dann gibt es aber wiederum hier keine Sammelklagen dann
  • 33:59 warten Sie halt doch bis ich was was anbietet oder der richtige Zeitpunkt ist
  • 34:04 oder man wolle dieses laufende Strafverfahren abwarten
  • 34:10 bzw ja man man weiß jetzt gar nicht genau wie viel Mandanten da noch von der
  • 34:15 Kanzlei hafenanwälte betreut werden also das blieb doch dann alles ziemlich im Unklaren also ja reiner hat heute ganz
  • 34:23 klar auch die Antonio Fischer gefragt ja wie funktioniert dann so eine class action und wie macht man das genau und
  • 34:28 dann muss man sagen da kam nicht wirklich viel also muss man einfach sagen sie hat von dieser Technik wie man
  • 34:35 das wirklich mach nicht wirklich eine große Ordnung nein und zur Sprache kam auch
  • 34:42 dass es da halt immer regelmäßig meanten Informationsschreiben gab die direkt offensichtlich aus der Kanzlei filmich
  • 34:48 auch versandt wurden sind die von reiner fmich formuliert worden sind und die dann teilweise wohl glaube ich noch
  • 34:55 unter dem Briefkopf oder über diese Seite da von von der coronchadensersatzklage äh versandt worden sind aber die waren
  • 35:02 halt immer von reiner fülmig formuliert und ähm dass dass die wohl inhaltlich
  • 35:08 gar nicht bekannt waren teilweise bei ihr oder vielleicht auch vollständig weil er hat dann da einige Dinge zitiert
  • 35:14 wo er wohl Klage ähm ja Vorhaben die der in der Vergangenheit durchgeführt hat ähm
  • 35:20 beschrieben hat auch in diesen Information Schreiben an die Mandanten und das war ihr offensichtlich nicht bekannt ja ich habe mir noch eine Notiz
  • 35:28 gemacht würde dich gerne bitten das bisschen auszuführen ich habe geschrieben die haben eine Klage oder
  • 35:33 eine Anzeige gemacht am 2.9 und der reine fümich und auch du haben versucht
  • 35:38 da nachzufragen was war eigentlich der Grund und am Schluss kam eigentlich raus dass es am Schluss nur wegen der
  • 35:45 Auskunftsverweigerung Sie diese Anzeige gemacht haben hast du das auch so gesehen na ja so eben einmal hat sie
  • 35:54 immer wieder moniert dass Ihnen die Unterlagen nicht vorgelegt worden sind damals während der Zeit des gemeinsamen
  • 36:01 coronaausschusses dass sie immer immer wieder nach Unterlagen nachgefragt hätten zur finanziellen Situation des
  • 36:07 Ausschusses da wurde ihnen nichts vorgelegt oder halt nur eine unvollständige Exeltabelle vorgelegt
  • 36:13 angeblich und dann sein sie auf die Steuerberaterin verwiesen worden die hat ihnen dann aber
  • 36:19 auch keine Auskunft gegeben m das und dann hat man sich aber
  • 36:26 hinterher oder seit Anfang 22 auch gar nicht mehr drum gekümmert dann hätte man aufgegeben gehabt und dann hat sich halt
  • 36:33 im Sommer 22 Viviane Fischer an an die beiden gewandt an Antonia Fischer und
  • 36:39 den DR Justus Hoffmann und hat ihn den E-Mailverkehr der letzten se Wochen
  • 36:47 weitergeleitet und als sie das gelesen haben da waren sie so sauer dass sie dann die Strafanzeige gestellt haben
  • 36:52 also das war meines erachens die Geschichte ja das sehe ich auch so es war natürlich spannend D man no die
  • 36:57 Frage gestellt ja moment mal wieso habt ihr nicht zivilrechtlich da gibt’s ja verschiedene Möglichkeiten das auch m
  • 37:02 einzuklagen das Darlehen das wäre ja möglich gewesen genau man hätte vorgerichtlich
  • 37:09 anmahen können man hätte den Zivilrechtsweg beschreiten können aber das wä halt kostenaufwendig gewesen und
  • 37:15 auch recht umständlich an Tonia Fischer meinte dann dann wä man jetzt noch nicht so weit wie heute im
  • 37:22 Strafverfahren das möchte ich doch stark bezweifeln weil das war ja Mitte 22 und
  • 37:27 wir haben jetzt äh Frühjahr oder bald Mitte 24 also wir sind fast zwei Jahre
  • 37:32 später also da wä man vorm Zivilgericht schon weiter gewesen ob man da Erfolg
  • 37:38 gehabt hätte wer ist die zweite Frage aber ich denke dass ein Verfahren vor einem Zivilgericht zumindestens in der
  • 37:45 ersten Instanz mittlerweile abgeschlossen wäre ich glaube auch ein wichtigge Punkt den man diskutieren muss
  • 37:50 war diese Sitzung von Gesellschaftsproblem weil sie es gab eine Sitzung wo man versuchen wollte die
  • 37:57 diese erste Gesellschaft einzutragen weil wenn ich das richtig verstehe Soboll sie eingetragen ist werde die
  • 38:03 hofftung nicht mehr bei dem Privatpersonen sondern bei der Gesellschaft das wiederum hat ja Antonio
  • 38:10 Fisch gesagt hilfe hilfe ich kann nicht mehr schlafen oder der der Steuerberater gesagt also ich könnte mit diesen
  • 38:16 Geschichte nicht mehr schlafen hat also Angst geschürt und der aktuelle Stand ist so dass noch keine einzige Steuer
  • 38:23 wie sag den Steuerbescheid gibt und dann auch nachgefragt ja Antonio Fischer wie
  • 38:29 sieht’s denn aus was mit wie viel Steuer musst du rechnen und sie konnte keine Zahlen nennen und das war dann auch fand
  • 38:36 ich sehr speziell diese Aussagen sie hatten auch von Existenzbedrohung geredet ich glaube das kannst du auch
  • 38:41 noch ein bisschen ausführen ja also sie sagte immer Ihr Steuerberater würde ihr so viel Angst
  • 38:48 machen dass sie halt gar nicht mehr schlafen könnte und der würd ja immer schreiben es sieht ganz ganz schlimm aus und wenn ich sie wäre dann könnte ich
  • 38:54 gar kein Auge mehr zutun also da fragt man sich dann auch was die Intention dieses Steuerberaters ist ich kenne das
  • 39:01 eigentlich nicht so das Steuerberater in der Form kommunizieren
  • 39:06 und es gibt auch keine hundertprozentige Steuerlast in Deutschland auch wenn die Steuerlast in Deutschland recht hoch ist
  • 39:12 im Vergleich zu anderen Ländern aber hier wurde angeblich der Teufel an die
  • 39:17 Wand gemalt um das mal so auszudrücken also wir haben ja auf diesen
  • 39:24 Vergleichsvorschlag der jetzt noch mal Anfang des Jahres kam ang spielt und ähm sie sagen halt sie bräuchten alles
  • 39:31 quasi sie bräuchten die Darlehenssumme in Höhe von 700.000 € zurück äh noch mal unabhängig von dem von
  • 39:39 Marcel Templin vereinnahmten Geld äh sie bräuchten die Liquidierung des Goldes
  • 39:45 und möglicherweise auch noch zusätzliche Gelder und Kostenerstattungen die da mal
  • 39:50 im Rahmen von Rechtsstreitigkeiten für den coronaausschuss angefallen sind also
  • 39:55 sie brauchen mindestens zwei Millionen Euro mögliche Steuerschulden angeblich zu tilgen die da auf sie zukommen können
  • 40:02 und ja das erscheint mir doch alles sehr abenteuerlich also klar der
  • 40:08 coronaausschuss noch mehr Spenden eingenommen als 2 Millionen Euro aber das ist da jetzt eine Steuerlast von in
  • 40:14 Höhe von 2 Millionen Euro geben sollte die von den beiden Gesellschaftern zu zahlen werden ja ist schwer vorstellbar
  • 40:25 ähm aber und es gibt wohl bisher auch nur der Steuerberater hat wohl die ich kann es
  • 40:33 jetzt nicht mehr ganz hundertprozentig wiedergeben möglicherweise körperschaftssteuerbescheide die es da vorläufig gab die sind alle auf Null
  • 40:40 runtergesetzt worden und sie hat heute von einer Steuerschuld berichtet in Höhe von 7000 € und dann den Kosten für den
  • 40:46 Steuerberater das sollen noch mal 20.000 € ungefähr gewesen sein also das ist das sind aber
  • 40:53 ganz andere Zahlen als jetzt mehrere hunderta000€o oder so 2 Millionen Euro
  • 40:59 also das ist ja ein riesiger Unterschied finde ich auch sie hat sogar das hat rein nachgefragt ich war sehr überrascht
  • 41:05 was gesagt hey Antonia willst du mir wirklich sagen dass der Steuerberater gesagt hat dass möglicherweise die
  • 41:11 dieses Geld von 1,7 Millionen 100% dann ausgegeben werden müsste für Steuer zu
  • 41:17 bezahlen ja und dann hat sie so bisschen hin und her ja das kann man nicht ausschließen glaube ich so was in dieser
  • 41:23 Art also nicht genau der gleiche wor aber es war glaube ich in dieser Richtung was gesagt
  • 41:28 hat ja genau also es gibt halt keine 100% Steuerschuld in
  • 41:34 Deutschland so an und sie sagte ja auch auf meine
  • 41:39 Rückfrage warum sie nicht einfach aus der Gesellschaft ausgeschieden sind das wäre keine Option gewesen weil selbst
  • 41:45 wenn man einfach ausscheidet könnte man hinterher angeblich noch in Höhe der gesamten Gesellschafter Anteile also der
  • 41:53 fiktiven gesellschafteranteteile müsste man ja dann sagen Steuerrecht in Anspruch genommen werden und da muss man
  • 42:00 ja also ich bin jetzt auch kein Steuerberater da müsste ich auch noch mal mit einem Experten sprechen aber
  • 42:06 dass man wenn man selber überhaupt keine Einnahmen hatte und möglicherweise dann nur diesen eingezahlten gesellschafteranteil in Höhe von 125 €
  • 42:14 erhalten würde dass man dann selber persönlich noch in Anspruch genommen werden kann obwohl vielleicht andere die
  • 42:21 Gesellschaft fortgeführt haben und dann über das Gesellschaftsvermögen verfügen das würde ich doch stark bezweifeln mm
  • 42:27 das das das das würde ja dementsprechend dass die beiden jetzt quasi da noch Geschäftsführer sind Viviane Fischer ist
  • 42:34 noch mitgesellschaft drin ob sie es bleibt oder nicht da gab’s ja wohl auch mal Diskussion dass sie ausgeschlossen
  • 42:39 werden sollte im Moment hörte sich das heute nicht mehr so an nach der Aussage von Antonia Fischer aber das weiß man
  • 42:47 nicht das kann ja sich auch möglicherweise ändern aber das wäre ja dann so wie wenn man jetzt sagt die
  • 42:53 brauchen das ganze Gesellschaftsvermögen die drei oder die zwei in Höhe von über
  • 42:59 2 Millionen Euro was noch übrig ist und letztlich kann es dann aber sein dass
  • 43:05 die Steuerschulden bei reiner filmig geltend gemacht werden vom Finanzamt obwohl der überhaupt kein Gesellschaftsvermögen mehr hat also dann
  • 43:11 würde er ja wiederum in der britrolie sitzen ne das ist das ist wirklich krass weil sie sagt immer ja we stören ich
  • 43:19 weiß nicht wieel stöen dass ich bezahlen muss und wenn ich dann weiß wie viel Steuern dann überlegen wir uns dann wie es weitergeht das hat der reiner dann
  • 43:25 auch beanstaltet ja moment mal ihr wollt das Geld also die 700.000 zurückführen
  • 43:31 in erste Gesellschaft dann das Gold das werde dann mittlerweile 1,2 Millionen mit dem Kursgewinn wir reden fast von 2
  • 43:37 Millionen wollen die in der ersten Gesellschaft und dann hat Reiner zurecht gefragt ja und dann die Satzung sagt
  • 43:44 ganz klar es geht um die Aufklärungsarbeit was macht ihr dann ja würdet ihr dann den die aufklärungs
  • 43:51 weiterführen habt ihr könnt ihr das überhaupt weil da sind wir uns einig jusus Hoffmann und Antonia Fischer sind
  • 43:59 jetzt wahrschein nicht die geeigneten Personen den diesen coronaausschuss oder auch IC IC wo reiner für mich dann
  • 44:05 weitergemacht hat so vorzuführen wie man es bis jetzt gesehen hat also das ist ja auch etwas was man sich wirklich in
  • 44:12 Frage stellen soll was soll das und ich bin überzeugt die Menschen jetzt zuschauen mittlerweile sind mir 8000
  • 44:18 Menschen die haben sind einige die das gespendet haben würden wahrscheinlich sagen nee also wenn Antonia Fischer und
  • 44:24 jusus Hoffmann plötzlich der coronausschuss weiterführen das wollen wir nicht da das davon bin ich
  • 44:30 persönlich überzeugt ja es ging in diesem Zusammenhang ja auch um die Frage
  • 44:36 erstmal warum sie da den ersten Gesellschafterbeschluss nicht mit eingereicht haben aus dem
  • 44:42 hervorging dass sie alle vier Geschäftsführer und alleinvertretungs befugt waren und
  • 44:48 von 181 BGB befreit waren der wurde ja nicht eingereicht als Anlage zur
  • 44:54 Strafanzeige sodass die Staatsanwaltschaft und das Gericht zunächst davon ausgegangen sind äh dass
  • 45:00 die Darlehensverträge ohnehin nichtig gewesen wären äh weil
  • 45:06 ja man nicht zwischen Viviane Fischer und reiner fölmich die hätte abschließen
  • 45:11 können mit den Unterschriften der beiden dass sie auch ansonsten keine
  • 45:17 ja Geschäfte oder Beauftragung von Dienstleistungen alleine hätten durchführen können
  • 45:23 dann hat man festgestellt im November als man das Registergericht angefragt
  • 45:29 hat dass es da diesen Gesellschafterbeschluss geht zur allein Vertretungsbefugnis und
  • 45:36 das hätten sie aus Versehen vergessen so hat Antonia Fischer sich heute eingelassen vergessen war ein
  • 45:43 bedauerlicher Fehler ah nein das war das andere du hast recht chuldigung das kommt kommt noch noch mal eine
  • 45:49 Geschichte ja genau und auf die Rückfrage warum sie denn nicht selber z.B einfach eine Sekretärin eingestellt
  • 45:56 hätten weil sie das gewusst haben dass sie alleinvertretungsbefugt waren hätten sie ja z.B auch selber einfach eine
  • 46:01 Mitarbeiterstellen können die die E-Mails bei ihnen bearbeitet oder sie hätten selber einfach tätig werden
  • 46:07 können und Sie haben halt offensichtlich immer gefragt oder Antonia Fischer hat das so dargestellt sie haben dann halt
  • 46:13 nach einigen Dingen gefragt und dann haben sie keine Antwort gekriegt und deswegen haben sie dann halt auch keine
  • 46:18 weiteren Tätigkeiten entfaltet und halt auch nicht mehr an der Aufklärungsarbeit mitgewirkt also es es hörte sich immer
  • 46:25 so an als hätten die beiden oder zumindestens sie jetzt aus ihrer Sicht auf was gewartet auf ein Zeichen von
  • 46:31 Viviane Fischer oder Rainer fülmich und wenn das nicht gekommen ist aufgrund dessen haben sie dann da halt auch nicht
  • 46:37 mitgemacht oder haben nichts gemacht ja man muss auch wissen dass da diverse E-Mails geschrieben worden sind
  • 46:43 versendet wordden sind und die beiden selten bis nie überhaupt was reagiert haben und wenn sie nicht reagieren und
  • 46:49 die Gesellschaft und das ist auch ein sehr wichtiger Punkt die verschiedeneen gesellschaftter in dieser ersten
  • 46:56 Gesellschaft durften alleinige Unterschrift ähm entsprechend agieren
  • 47:01 jeder einzelne und das haben sie dann auch gemacht aber in der Strafakte steht was ganz anderes
  • 47:11 ähm welchen welchen Punkt meinst du jetzt genau der Punkt dass man das in der äh Staatsanwalt hat ja diese Anzeige
  • 47:18 bekommen und da wirde behauptet dass die Gesellschaften nicht einzeln unterschreiben können das ist ja ein
  • 47:24 wesentlicher Unterschied ja sie haben also das das haben sie im
  • 47:29 Endeffekt ich weiß jetzt nicht aus dem Kopf ob es auch noch mal im Text der Strafanzeige so drin steht aber sie
  • 47:35 haben halt diesen Gesellschafterbeschluss aus dem die Erlaubnis hervorgeht den haben sie nicht in der Anlage mit eingereicht
  • 47:42 und ein ganz eben das ist ein ganz wesentlicher Punkt wo man sich halt schon fragen kann also für mich sieht
  • 47:49 das natürlich wirklich nach Absicht aus und nicht nach einem versehen weil das hat ja die Strafverfolgung hier im
  • 47:55 Endeffekt na was das heißt erst ermöglicht aber deswegen hat die Staatsanwaltschaft ja auch direkt das
  • 48:02 Ermittlungsverfahren dann eingeleitet und dann auch das Hauptverfahren letztlich oder die Anklage erhoben wobei
  • 48:08 ich glaube zum also meines herstens wäre das anders gelaufen wenn man von Anfang an gewusst hätte es gab eine
  • 48:15 alleinvertretungsbefugnis und die waren von davon in sich Geschäften be also
  • 48:20 einfach noch mal für die Leute die es vielle Einfluss drauf gehabt ob h ermittelt worden wäre oder nicht okay
  • 48:25 also einfach für die die Menschen ganz kurz ich bin da auch derlei habe ich versucht das kurz zusammenzufassen es
  • 48:31 ist ein sie haben behauptet reiner flmich oder wieian Fischer darf nicht Sachen entscheiden wie ein Darlehen
  • 48:37 aufzunehmen oder was auch immer da braucht mehrere Unterschriften und diese Aussage ist definitiv falsch und das hat
  • 48:45 der Staatsanwalt irgendwann mal so mitbekommen und wenn er das natürlich nicht korrigiert wird dann kann das
  • 48:51 natürlich schon nach außen komisch ausschauen wieso haben sie euch beide nicht gefragt das wärden legitime Frage
  • 48:57 aber jetzt ist das hoffentlich geklärt das alle verstanden haben jeder einzelne von diesen vier konnte unterschreiben
  • 49:04 und im besten Wissen und Gewissen handeln genau rechtlich wirksam handeln
  • 49:12 und nicht das hat also keine Rechtswidrigkeit und erst recht keine Strafbarkeit ausgelöst dass einer
  • 49:19 alleine quasi Verträge unterschrieben hat oder Dienstleister beauftragt hat und das das
  • 49:24 hat bviane Fischer ja auch bestätigt im Rahmen ihrer Vernehmung dass sie und reiner filmich teilweise auch getrennt
  • 49:31 voneinander quasi einzeln Dienstleister beauftragt haben und sich da auch gar nicht unbedingt immer abgestimmt haben
  • 49:37 oder noch die Erlaubnis des anderen eingeholt haben also man hätte sich im Zweifel da dann informiert aber es gab
  • 49:43 halt keinen formellen Prozess dafür und sie wussten halt dass sie allein vertretungsberechtigt sind das wussten
  • 49:49 sie definitiv ja genau wichtige Punkte ich glaube wenn wir bei dem Punkt können wir den zweiten auch dazu nehmen weil es
  • 49:55 sind genau die zwei Punkte wo reiner auch denen ankreidet das war das was du jetzt geschildet hast und der zweite
  • 50:01 Punkt wo die Strafanzeige eigentlich beruht ist diese Bedrohung wo wegen
  • 50:07 dieser Bedrohung wurde dem Angeklagten über ein Jahr also ein Jahr und drei
  • 50:12 Monate kein GEW wie soll man dem Gewehr auf nein wie soll man dem das muss mir schon helfen ja rechtliches Gehör genau
  • 50:19 rechtliches Gehör gewerrt und da konnte reiner nichts sagen und in diese davon
  • 50:27 seigestand wenn Sie diese entsprechende das ist so bedrohlich wenn
  • 50:33 das ein Gehör gewert wird dann ziehen wir die die Anzeige zurück das ist glaube ich so ein sehr wichtiger
  • 50:41 Punkt ja das haben sie geschrieben ob das jetzt wirklich der entscheidende Punkt war dass der Staatsanwalt ihnen
  • 50:48 tatsächlich kein Gehör gewährt hat das es halt noch die Frage er hat dem allerdings auch nie wiedersprochen das
  • 50:53 ist ja jetzt ganz oft geäußert worden sowohl schriftlich von uns als auch in der Verhandlung
  • 50:59 eine Reaktion der Staatsanwaltschaft da drauf kam bisher nicht auch nicht des Gerichts und
  • 51:04 insofern kann man davon ausgehen dass das tatsächlich vielleicht begründend war und
  • 51:10 vor allen Dingen ist es halt auch so dass Antonia Fischer ja heute dann irgendwann zugegeben hat dass ist natürlich so war dass sie nicht wirklich
  • 51:17 davon ausgegangen ist dass re holt weil da stand ja auch in der
  • 51:24 Strafanzeige sogar wortwörtlich drin das hat sogar gestern der Vorsitzende meine ich
  • 51:29 zitiert also vorgelesen an der Stelle als an der Befragung und das sie gar nicht wussten ob reiner
  • 51:36 filmich überhaupt im Besitz einer Waffen als einer Waffe oder einer Waffenbesitzkarte oder eines
  • 51:41 Waffenscheins war also das war alles völlig unklar man hat sich da einfach auf diesen Spruch bezogen und daraus
  • 51:49 quasi die Winchester dass man sich fühlt ja eben die Winchester aus dem Schrank
  • 51:55 Winchester aus dem Schrank war auch in der Anzeige zu lesen und das muss man sagen mittlerweile auch lächerlich und
  • 52:00 jetzt kommtb ein wichtiger Punkt wo heute an Antonio Fischer dann zugegeben
  • 52:06 hat was war jetzt schon wieder was sie gesagt hat das war ein bedauerlicher
  • 52:12 Fehler ich du warst jetzt gerade weg akustisch das war genau sie hat
  • 52:18 es war ja heute auch eine Aussage von Antonia Fischer wo sie gesagt hat das war ein bedauerlicher Fehler wegen
  • 52:25 dieser untersch schfteneschichte das hat sie so zugegeben ja dass Sie es unterschrieben
  • 52:30 hat und dass sie das inhaltlich gar nicht geprüft hat an der Stelle ja genau weil sie das Sehen mü ffekt die aktuelle
  • 52:36 Bedrohungslage hat sie jetzt nur noch begründet mit diesem Spruch ich lass die Bombe platzen reiner fmich hätte im
  • 52:43 Rahmen irgendeines Zoom Meetings ich meine im Dezember 21 wenn ich mich jetzt gerade nicht irre
  • 52:51 wo auch Martin Schwab anwesend gewesen sein soll hätte er gesagt äh ja wenn wir
  • 52:57 uns jetzt nicht einigen oder wenn irgendwas nicht so und so ist dann lass ich die Bombe platzen und lass euch hier
  • 53:03 mit den Trümmern der Gesellschaft zurück und da muss man sich natürlich fragen inwiefern ist das überhaupt eine
  • 53:08 Bedrohung also das ist im Zweifel einfach so ein Ausspruch wahrscheinlich von ihm gewesen sehr emotional weil er
  • 53:15 sich möglicherweise über den Inhalt des Gesprächs geärgert hat aber in wieefern das jetzt eine Drohung
  • 53:21 sein soll ist natürlich sehr fraglich also definitiv das überhaupt konkret
  • 53:27 bedeuten sollte also das ist ja sowas wie ja irgendwie verflixst noch mal oder mir
  • 53:32 platzt jetzt der Kragen oder ja dann werden ja das für mich an schau das ein
  • 53:40 Mikro verärgerter Ausruf schau dass du das Mikro also bisschen näher dran hast weil wir ein bisschen leiser wenn es
  • 53:46 geht gut dann haben wir auch ein Punkt wo reiner gesagt hat hat er das
  • 53:52 ausgeschildert und gesagt glaubst du wirklich ich habe mich exponiert so lange Zeit und würde jetzt wegen
  • 53:59 700.000 meinen Ruf aufs Spiel setzen dass ich mit 700.000 abhaue und sage
  • 54:05 ge BCH jetzt bin ich zwar der böse Mann und würd 700 000 stehen und sie und
  • 54:10 Antonio Fischer hat dann wirklich so zugegeben ja das könnte Sie sich
  • 54:16 vorstellen na ja so reiner F mich hat ein paar mal darauf hingewiesen und auch
  • 54:23 von ihr nach Bestätigung gefragt ob sie nicht auch quasi das so wahrgenommen hat dass er
  • 54:28 quasi das Gesicht des Ausschusses war oder da halt einen wesentlichen Teil der Arbeit gemacht hat und
  • 54:34 ähm ja sich sehr angestrengt hat und fast seinen ganze g seine ganzen
  • 54:39 Aktivitäten quasi nur noch um den coronaausschuss in den zwei Jahren aufgebaut hat das hat sie meines
  • 54:45 Erachtens bestätigt und m ja er hat dann gefragt meinst du dass
  • 54:50 vor dem Hintergrund ich dann alleine wegen 700.000 € gesagt hätte so das war
  • 54:56 jetzt alles doch nicht ernst gemeint ich setze mich jetzt mit dem Geld ab das war ja genau und betrüg euch einfach ja und ja
  • 55:08 das hatte nicht das Gefühl dass sie das so richtig bestätigt also meines Erachtens war sie da doch sehr unsicher
  • 55:15 ja also ich habe es wahrgenommen es kann natürlich sein dass ich das falsch wahrgenommen habe das würden jetzt mal
  • 55:21 außen vorlassen aber es mir kam so rüber dass sie wirklich das Gefühl hatte doch dass trau ich dem reiner zu dass er mit
  • 55:28 dem Geld abhaut ja das schon aber ja das hat das
  • 55:33 hat sie möglicherweise auch an anderer Stelle dann irgendwie bestätigt also sie hat ja immer wieder gesagt Sie haben e nicht geglaubt dass er das dallehen
  • 55:39 zurück hätte führen wollen aber sie hatte dafür keine konkreten Anhaltspunkte eigentlich also sie hat
  • 55:45 sich immer nur auf die E-Mail kommmunikation berufen die ihn Viviane Fischer da im Sommer 22 weitergeleitet
  • 55:52 hat und sie hatten die aber noch nicht mal ganz gelesen sie haben die auch nicht überprüft sie haben dazu nicht die
  • 55:58 Stellungnahme von Riner fülmich eingeholt und sie haben überhaupt nicht mit ihm
  • 56:05 gesprochen und ihn da auch nicht mit konfrontiert sie haben dann einfach weil sie auf ihn sauer waren weil er ihn da
  • 56:12 vorgeblich keinen Einblick in die Unterlagen zur finanziellen Situation des Status in der Vergangenheit gewährt
  • 56:17 hat deswegen waren sie so sauer auf ihn dass sie dann als Sie diese E-Mails noch zusätzlich gelesen haben direkt die
  • 56:23 Strafanzeige gestellt haben also so hat sie es dargestellt und ja das ist natürlich sehr fragwürdig
  • 56:30 also ich ich weiß dass wir uns wiederholen aber ich glaube ein wichtige Punkt den ich jetzt erwähne diese Anzeige wurde ja schon mal gestellt und
  • 56:36 wurde von der Oberstaatsanwältin weißt du den Namen noch von in Göttingen ja das war die Oberstaatsanwältin Reineke
  • 56:43 genau Bescheid wird immer wieder geredet aber da gab es keine Strafanzeige die
  • 56:49 jetzt wirklich von einem Beteiligten gestellt wurde da wurde aufgrund dieser Geldwäsche verdachtsmeldung und der
  • 56:55 kontenkündig waren da schon mal Ermittlungen eingeleitet worden von Amtswegen also es ist das ist eigentlich
  • 57:02 nicht ganz die gleiche Geschichte das muss man auseinanderhalten aber das wurde eigentlich damals dann nicht weiter verfolgt ging dann nach Berlin ja
  • 57:09 also war die gleiche Überprüfung quasi aber da wurde dann halt einmal von Amtswegen eingeleitet wegen den
  • 57:16 geldwäscheverdachtsmeldungen durch die Banken das wurde kurz vorher eingestellt ich glaube Z D Monate vorher und dann
  • 57:23 wurde aufgrund der gestellten straf zeige äh der durch die hafenanwälte
  • 57:28 wurden dann die Ermittlung wird wieder ein neues Ermittlungsverfahren eingeleitet und das äh ist in dieses aktuelle Strafverfahren
  • 57:36 gemündet okay ich habe mir noch eine Notiz gemacht fand ich auch sehr spannend da kam es um den 2.9 wo rein
  • 57:41 noch mal drauf hingewiesen hat mit einer Lüge haben sie reinerfül mich damit dann den Ausschuss nicht besuchen lassen er
  • 57:49 konnte dann nicht ähm hat dann auch die Frage gestellt wusstest du da äh warst
  • 57:54 du da involviert so und dann hat sie wirklich gesagt ich habe mich nicht weiter eingemischt das habe ich extra so
  • 58:00 notiert weil ich mir das aufgefallen ist das fand ich dann schon eher interessant ich fand es ein bisschen schade reiner
  • 58:06 ging dann nicht auf das ein weil er dann nachgefragt hat aber da hätte ich jetzt gerne nachgefragt wie sie das gemeint
  • 58:13 hat nicht weiter eingemischt ja sie ich hatte ja gefragt
  • 58:19 ob sie davon wusste ob sie informiert war von Viviane Fischer dass das dass
  • 58:25 man reiner aus dem Ausschuss ausschließen wollte das hat sie bestätigt aber sie hat das eingeschränkt
  • 58:31 und äh zumindestens an einer Stelle hat sie gesagt sie hätten angeblich nur gewusst dass er bei einer einzigen
  • 58:37 Sitzung nicht hätte teilnehmen sollen weil ich glaube als das Thema noch mal aufkam hat sie das dann nicht mehr so
  • 58:43 eingeschränkt [Musik] ähm ja also dass sie dass sie das so
  • 58:50 gesagt hat sie hätte sich da nicht eingemischt dass ja je nichtit
  • 58:56 ja sie hat es zumindestens nicht verhindert du meinst das jetzt in in dieser Hinsicht ne ja ja also sie hat
  • 59:02 davon gewusst und ja und hat sich dann nicht eingemt hat es nicht verhindert aber am gleichen
  • 59:08 Tag wurde ja auch die Strafanzeige dann noch gen durch die drei gestellt und da war das war ja auch die Diskussion ob
  • 59:15 das quasi verabredet gewesen war ob das so geplant war quasi dass dass man das
  • 59:21 alles an einem Tag macht und da hat sie meines Erachtens das auch halt
  • 59:26 erneut wie alle anderen bisher auch so dargestellt als wäre das jetzt reiner
  • 59:31 Zufall gewesen ja absolut das ist natürlich schon sehr
  • 59:37 großer Zufall dass man genau an dem Nachmittag wo diese Sendung läuft und ja
  • 59:44 ja die die Viviane Fischer an die Öffentlichkeit geht und sagt da sind Unregelmäßigkeiten und reiner Film ich
  • 59:50 wird jetzt bis auf weiteres nicht mehr am Ausschuss teilmen genau da gibt’s natürlich auch eine Anschlussfrage an
  • 59:55 dich weil ellt wir also D ja dass das Zufall sein soll also ich halte das nach
  • 1:00:01 wie vor für äußerst unglaubwürdig auch wenn das bisher alle drei Zeugen so
  • 1:00:06 bestätigen wollten ich wollte dir nicht dich unterbrechen aber ab und zu hast du Unterbrüche da höre ich dich D nicht
  • 1:00:13 mehr aber alles gut wir machen weiter da gibt’s ein Anschluss Anschlussfrage weil
  • 1:00:18 du man hat dann auch gefragt wie war das mit den fünf gegen eins also da war ja diese spezielle Sendung fünf Leute haben
  • 1:00:24 dann auf reine reingedroschen kann man so sagen dann gesagt ja wie kommst du darauf dass das alles
  • 1:00:30 gesellschaftsrechtlich in Ordnung ist weil der coronausschuss damals war nicht
  • 1:00:36 die erste Gesellschaft sondern das war die neue Gesellschaft wo man gegründet hat wo reiner fümich und Viviane Fischer
  • 1:00:44 5050 beteiligt waren weil gesellschaftsrechtlich könnte das problematisch sein und dann kam von ihr
  • 1:00:50 die Antwort sie gingen davon aus dass das 25 25 25 ist also 75% und dann
  • 1:00:57 können Sie natürlich machen was sie wollen das fand ich auch sehr ja sie hat gesagt dass das im Namen der ersten
  • 1:01:03 Gesellschaft war ja natürlich ja also sie haben jetzt irgendwie
  • 1:01:09 was war das das war dann bei 18 Sendungen gemacht haben dann mittlerweile die Gesellschaft geändert
  • 1:01:15 war bisher dann immer in der neue Gesellschaft die erste Gesellschaft war immer noch nicht eingetragen das das
  • 1:01:21 wissen ja die meisten und plötzlich aus dem Nichts heraus gehen wir zur zurück in die erste Gesellschaft und machen das
  • 1:01:28 und lassen reiner außen vor auch der das hingt gewaltig meiner Meinung noch aber
  • 1:01:34 ja ja und es ist ja auch immer noch die Frage ob da nicht eine assetübertragung stattgefunden hat oder eine
  • 1:01:41 Rechtsnachfolge vor allen Dingen vor dem Hintergrund dass man gesagt hat man hat das ganze Format eigentlich nur noch mit
  • 1:01:46 der zweiten Gesellschaft betrieben mit der SCA und ja aber aber es gibt auf keinen Fall
  • 1:01:53 eine Rechtsnachfolge und es kann auch gar kein Fall so sein dass die g sind also das ist das Ganze ist sehr
  • 1:02:02 widersprüchlich im Absol so hingebogen wie das irgendwie gerade passt und vor
  • 1:02:08 allen Dingen offensichtlich irgendwie passt dass man diese Strafanzeige stellen konnte und diesen strafvorwurf
  • 1:02:13 aufrechtterhalten kann definitiv sehe ich auch so dann kam auch dieses Dossier wo ja gestern Misere vorgelesen hat das
  • 1:02:21 ist ja sehr brisant dann kam die Aussage dieses Dossier hält
  • 1:02:27 sie für falsch und für später hat sie D noch einen anderen Begriff gesagt sondern
  • 1:02:32 Quatsch interess h für Fake oder nein also falsch und Quatsch diese zwei
  • 1:02:38 Wörter hat sie benutzt okay ja und dann hast du auch nachgefragt oder reiner
  • 1:02:43 moment mal wieso weißt du das und dann kam auch heraus dass sie gestern noch mit dem wie heißt der her gesprochen hat
  • 1:02:52 mit ja genau mit Marcel gesprochen hat hat sich ausgestellt dass ein ein Freund ist von
  • 1:02:58 ihr genau das hat sie da muss man halt wiederum sagen das hat sie immerhin ehrlich beantwortet ja also und genau
  • 1:03:07 sie kann es sich deswegen halt auch nicht vorstellen und ja reiner filmich
  • 1:03:12 hat glaube ich nachgefragt hältst du es für Fake also das der der Begriff Fake viiel auf jeden Fall auch und so hat sie
  • 1:03:20 es wohl gemeint und ja das ist genau Ihre Meinung dazu aber sie konnte das
  • 1:03:26 natürlich nicht begründen also sie hat es dann begründet meine ich damit dass sie eben mit Marcel lutee befreundet
  • 1:03:32 sind dass sie ihn für ein sehr netten Menschen halten und sich das deswegen nicht vorstellen kann ja gut das nehmen
  • 1:03:37 wir mal so zur Kenntnis und wir werden natürlich weiterschauen was da ist ich gehe davon aus wenn ein Christoph Misere
  • 1:03:43 sowas vorliest dann macht das nicht aus blausch und wird das irgendwo erfinden sondern da wird dann sicher auch später
  • 1:03:50 noch darüber zu reden sein und auch entsprechend hallo du bist warst jetzt leider auch weg also
  • 1:03:56 also das liegt nicht an meiner Leitung aber da können wir nichts tun du bist Hal momentan nicht in einem guten WiFi
  • 1:04:02 aber das kriegen wir hin ja ähm also ja also das ist genau es gab natürlich
  • 1:04:08 dieses Dossier in allgemeiner Form nicht und dann also es gibt da mehrere Bausteine zu dem Dossier meines erachens
  • 1:04:15 aber trotzdem ist natürlich davon auszugehen eben das
  • 1:04:21 liest kein Strafverteidiger führt das einfach so mal ins Verfahren ein WE weil er sich denkt das ist jetzt irgendwie
  • 1:04:27 ein guter gimck also das ist völlig abwegig ja dann habe ich so ein bisschen den Knaller notiert einer hat sie
  • 1:04:33 geschrieben es gibt um diese vergleichsverhandlung wo sie im März das lass mich sagen war das März 23 kann das
  • 1:04:40 sein gestartet haben glaube ich ja das das ging der Start März 23 und das hat
  • 1:04:47 dann gedauert bis im September und das war dann schlussendlich der diese
  • 1:04:52 vergleichsverah war der einzige Grund dass überhaupt zu starten der Grund war und jetzt kommt’s sie wollten mit dieser
  • 1:05:00 Taktik reiner in den Knast bringen das hat sie bestätigt genau das war das wo wir ja im
  • 1:05:06 Endeffekt auch vorhin angefangen haben ja das hat sie bestätigt das hatte ja auch der justi Hofmann schon bei seiner
  • 1:05:12 einfahnahme vor Gericht bestätigt sie hätten das nicht mehr gemacht um wirklich
  • 1:05:18 mit Reiner zu einer Lösung zu finden also um da vergleichsverhandlung also ernsthafte vergleichsverhandlung
  • 1:05:24 durchzuführen und äh das ganze einer Lösung zuzuführen sondern nur mit dem Ziel quasi dass reiner fmich verhaftet
  • 1:05:32 wird und einer Strafverfolgung zugeführt wird ja also das ist für mich schon ziemlich krass weil man muss ja sagen
  • 1:05:38 Sie haben ja seit März 23 E-Mail kommuniziert und Vorschläge hin und her und der einzige Grund das hat
  • 1:05:45 sie dann bestätigt dass sie das gemacht haben ist dass reiner im Knast landet das hat sie bestätigt also ich tut mir
  • 1:05:51 leid dass ich noch mal sage aber ich finde das wirklich krass diese Aussage ja ist sie ja auch also das ist das was
  • 1:05:57 wir ja vorhin am Anfang auch schon besprochen haben wo ich gesagt habe bei dem Zeit und Arbeitsaufwand den sie dann
  • 1:06:03 da reingesteckt haben kann man tatsächlich schon fast von hilfsbeamten der Staatsanwaltschaft sprechen
  • 1:06:09 definitiv und ein weitere Punkt das war auch de gussa das kommt dann ein weiter war das auch die Idee dass reine
  • 1:06:15 vielleicht zurückkommen müsste um die Unterschrift zu tätigen um ihn dann dann zu zu erwischen das war auch noch ein
  • 1:06:21 weiterer Punkt oder der gussa ob man ihn da hätte verhaften
  • 1:06:26 wollen ja da hat sie auch bestätigt ja das da gab’s ja immer
  • 1:06:32 wieder unterschiedliche Ansätze offensichtlich genau und in dem Rahmen wurde ja dann auch überhaupt noch mal die
  • 1:06:37 vollmachtsvergabe diskutiert und ob Martin Schwab da sich möglicherweise auch rausgezogen hat weil er dann
  • 1:06:44 irgendwie schon Bedenken hatte dass er sich da also ob er wusste dass dies
  • 1:06:49 ganze der Strafverfolgung dienen sollte von Riner Film und ob er sich nicht aus dem Grund da vielleicht auch rausge hat
  • 1:06:55 weil er sich daran nicht beteiligen wollte aber das wird man erst bei seiner eigenen Zeugen einfach Name im Zweifel
  • 1:07:01 klären können also das ist vi ein Punkt dass man schon sagen kann ich du hast es erwähnt Martin Schwab wird
  • 1:07:06 wahrscheinlich dann auch als Zeuge vernommen werden und dann kann man das dann nachfragen was war der Grund wieso
  • 1:07:12 er sich zurückgezogen hat vielleicht hat er das gemerkt da stimmt was nicht und möchte reiner hat gesagt die Finger
  • 1:07:19 nicht schmutzig machen und das werden wir sicher noch erfahren genau das denke ich auch dann
  • 1:07:26 das haben wir schon besprochen die Steuerschätzung ist nicht bekannt sie wollte dann sagen ja das ist wir haben
  • 1:07:32 x000 ist geschätzt was wir zahlen müssen dann hat dann reiner nachge ja wie viel ist ist es genau wie viel Euro habt ihr
  • 1:07:40 ein Maximum zu bezahlen dann hat sie gesucht und gesucht und sie hat nichts gefunden weil reiner immer noch sagt
  • 1:07:47 stand heute gibt’s keinen Steuerbescheid und deshalb ist es eigentlich obsolet
  • 1:07:53 über das zu diskutieren äh wie hat gestartet also arbeitet er weiterhin im coronaausschuss reiner hat mit icic die
  • 1:08:00 Aufklärungsarbeit weitergemacht und dann fragt rein natürlich zurecht wieso macht ihr das nicht und sie behaupten ja nee
  • 1:08:08 wir müssen zuerst abwarten wegen der Steuerlast und wenn wir das dann wissen dann fangen wir dann an mit der
  • 1:08:14 Aufklärungsarbeit das war doch so bisschen die Aussage ja genau also man fartet
  • 1:08:19 entweder den Ausgang dieses Verfahrens ab oder man wartet die Steuerschuld ab und dann könnte man mit der Aufklärung
  • 1:08:25 Arbeit wieder anfangen ja genau richtig also also und das ist natürlich ja man
  • 1:08:31 kann ja von viv Fischer halten was man will aber sie hat sie hat ja das gleiche Problem sie hat ja auch möglicherweise
  • 1:08:37 diese störlast wo auf Sie zukommen könnte nichtsdestotrotz macht sie auch
  • 1:08:42 die Aufklärung so gut wie sie es kann und dann und reiner hat das gleiche getan und diejenigen die jetzt momentan
  • 1:08:48 das meiste Geld haben auf ihrem Konto die warten mal auf die steuerbcheid also
  • 1:08:54 sorry ich muss ich kann es nur noch mit goldlgenhor nehmen sonst erträgt man das nicht
  • 1:09:00 mehr ja das stimmt wobei man muss natürlich sagen das Geld ist nicht auf dem Konto ach so doch durch den
  • 1:09:07 Hausverkauf natürlich das wurde ja auch immer wieder diskutiert ob sie nicht mal da drüber
  • 1:09:13 nachgedacht haben eben mit diesem Geld die Aufklärungsarbeit weiter voranzutreiben oder was sie gedenken mit
  • 1:09:18 diesem Geld zu tun genau und da ist ja offensichtlich auch gar kein Problem Bewusstsein zumindestens
  • 1:09:24 ist offensichtlich nicht geplant äh gewesen und auch
  • 1:09:32 äh dass man damit die Gesellschaft äh weiter betreibt oder davon Aufklärungsarbeit betreibt oder davon
  • 1:09:38 Steuerschulden bezahlen könnte also oder das äh irgendwem wieder zukommen lassen
  • 1:09:43 könnte der Aufklärungsarbeit betreibt also wie dieses Geld überhaupt verwendet werden soll da ja da kam halt in der
  • 1:09:52 Richtung zumindestens keine Antwort ich habe da noch mal ganz kurz
  • 1:09:57 dieses Dossier kommt dann später noch mal ich halte das für Quatsch ich habe das extra aufgeschrieben wenn ich so notiere dann hat sie es auch gesagt äh
  • 1:10:04 dieses Dossier und sie findet sie hat dann gesagt über uns das fand ich auch
  • 1:10:10 sehr spannend sie hat das gesagt über uns also das fand ich sehr interessant
  • 1:10:15 ich habe nicht ähm gesehen dass da im ganzen Dossier etwas von Antonia Fischer erwähnt
  • 1:10:23 wurde das heißt s über uns das hat sie gesagt ich habe das notiert über uns das
  • 1:10:29 kann vielleicht welchem Zusammenhang s das war in dem doss dass Sie dass man das über uns geschrieben hat das werden
  • 1:10:37 wir wahrscheinlich noch bei nicool die macht ja fast ein Protokoll mal schauen was sie dann schreiben wird vielleicht
  • 1:10:42 wird das dann noch bestätigt aber ich habe mir ganz klar aufgeschrieben ich halte das für Quatsch das Dossier und
  • 1:10:47 über uns also natürlich müssen wir das noch prüfen aber das fand ich dann sehr spannend wie sie diese Aussage gemacht
  • 1:10:54 hat aber einfach das mal als Info das können wir mal so stehen lassen und gucken was
  • 1:10:59 dann noch kommt okay ja das wäre dann Event ja ich weiß nicht jetzt war du
  • 1:11:07 kurz weg Marc ja leider gerade auch ja
  • 1:11:13 Marcel heißt wie heißt der der Name habe ich noch nicht im Kopf der ist das J der
  • 1:11:21 Politiker heitc l l l genau da ist ja
  • 1:11:26 das sind ja Freunde das haben wir gesagt und hat dann auch kurz mit dem
  • 1:11:34 Staatsanwalt ob man darüber gesprochen hat das war auch ein Thema aber das war nicht so klar war wieder weg ja du hast
  • 1:11:41 da deine Verbindung müssen wir optimieren mal schauen was wir machen können ja das ist jetzt
  • 1:11:47 hier gut dann muss mal gucken was war
  • 1:11:52 noch dann habt ihr abgefragt fragt ob es da ein ein Verfahren gegeben hat wegen
  • 1:11:58 diesen 25 000 € mannbescheid sie haben dann behauptet es g ein Aktennotiz da
  • 1:12:03 habe ich dann auch noch Leute die Interview das aussagen dass das so nicht ganz korrekt ist das werde
  • 1:12:10 ich dann später noch mal in der Sendung bringen dann war noch diese antisemitische
  • 1:12:17 Äußerungen das hat dann war auch spannend weil sie ja dann schlussendlich gesagt hat ja das hat war ja vor allem
  • 1:12:23 äh die Aussagen von Justus Hoffmann und nicht unbedingt von von ihr in der in
  • 1:12:29 der Anzeige du meinst jetzt der Verfasser
  • 1:12:34 der Anzeige ja da gab es eine antisemitische Äußerung wo sie dann
  • 1:12:40 plötzlich mehr auf Justus Hoffmann ja gesagt hat der hätte das so
  • 1:12:46 geschrieben und dann hat natürlich reiner zurecht gesagt ja moment du hast unterschrieben dann hättest doch du da
  • 1:12:51 auch zustimmen müssen zu dieser Aussage ja gut das war halt an mehreren Stellen
  • 1:12:58 der Fall dass Sie zugegeben hat dass sie die im Zweifel jetzt vielleicht nicht so richtig geprüft hat oder nicht ganz
  • 1:13:03 durchgelesen hat die Strafanzeige ja und dass sie die einfach unterschrieben hat das stimmt und reiner F mich hat ja dann
  • 1:13:09 auch noch mal aufgeklärt worauf Justus Hoffman das bezogen hätte bzw was Inhalt seines
  • 1:13:17 Verfahrens da war zu diesem Vorwurf derzung ja und dann haben wir die nch te
  • 1:13:26 Absetzung ah ja genau das war ja da gab es glaube ich noch mal einen neuen Vorschlag am war das am 24 Februar kann
  • 1:13:33 das sein 24 irgendwie im Februar war das da haben sie noch mal einen Vorschlag gemacht da war die Idee das Gold das das
  • 1:13:42 Geld dann soll reiner noch Anwaltskosten über im Prinzip einfach alles und dann war noch die die Range in Kalifornien
  • 1:13:49 haben sie auch noch erwähnt ja eigentlich sollte einfach reiner am besten Fall knass bleiben alles was er
  • 1:13:56 noch hat bitte rüberschieben das war so der der Vorschlag für diese wie sagt man den wie heißt dieser
  • 1:14:03 Vorschlag Einigung oder was nein wie ist das ja Einigung oder
  • 1:14:08 vergleichsvorschlagag ja juristisch gesehen ist ein Vergleich immer etwas wo sich beide Seiten irgendwie in der Mitte
  • 1:14:14 treffen oder entgegenkommen und insofern ist das natürlich hier kein Vergleichsvorschlag wenn man einfach von
  • 1:14:19 einer Seite alles fordert also ja das ist natürlich auch ganz klar aber wurde dann wieder mit der Steuerschuld
  • 1:14:26 begrundet mE absolut und die Steuerschuld weiß man zwar nicht aber jetzt muss man mal einfach ganz hoch
  • 1:14:31 angeben man hat noch keinen Plan aber die Steuerexperte ist ja auch nicht
  • 1:14:36 gerade unbekannt wird dann auch noch spannend sein was das ein andere noch rauskommt werden wir noch gucken hast du
  • 1:14:44 noch etwas was du ergänzen möchtest vom heutigen
  • 1:14:49 Tag nee das war im Endeffekt so das waren die wichtigsten Punkte die jetzt
  • 1:14:55 auch die öffentliche Befragung anging es gab ja wie gesagt noch einen nichtöffentlichen Teil unter Ausschluss
  • 1:15:00 der Öffentlichkeit weil es dann ein Antrag gab vom Justus Hoffmann zu und
  • 1:15:06 genau da kann ich deswegen auch gar nichts zu sagen verständlich ja und das das hat halt nur
  • 1:15:13 auch Zeit in Anspruch genommen und deswegen war dann im Endeffekt auch der Tag der Prozesstag irgendwann rum okay
  • 1:15:20 wir kanen vielleicht noch erwähnen der nächste äh Prozess sag ist am 19.04 wir nur ein
  • 1:15:26 halber Tag sein kann man genau das wird ein Freitag sein und als Zeuge ist jetzt
  • 1:15:32 Tobias Weißenborn geladen okay das kann man sagen also Tobias Weißenborn wird der nächste Zeuge sein man wird
  • 1:15:39 natürlich gespannt sein denke wahrschein alle wenn dann Marcel Templin im Zeugenstand ist das wird dann wahrschein
  • 1:15:45 die Hütte voll sein weil das wird dann tendenziell sehr
  • 1:15:50 spannend genau das denke ich auch ja ja ich möchte mich bedanken für deinen
  • 1:15:56 Einsatz einfach dass du das noch weißt im Chat am Anfang sagen haben auch viele soll dich grüßen und ein großes
  • 1:16:02 Dankeschön sagen für deinen tollen Einsatz das sei nicht selbstverständlich und ja einfach dass du das nur nebenbei
  • 1:16:08 mitbekommst dass da viele Menschen einfach auch dankbar sind natürlich ist es ein ein Job wo du machst
  • 1:16:15 nichtsdestotrotz gibst du wirklich Vollgas und versuchst das Beste für Riner umzusetzen du wirst auch morgen
  • 1:16:21 noch mal bei reiner vorbeigehen und ih Besuch suchen und natürlich bleiben wir in Kontakt wenn was zu berichten ist
  • 1:16:28 gehen wir wieder live vielen Dank wir bleiben dran ah ja vielleicht vielleicht noch ein Satz das habe ich jetzt
  • 1:16:33 vergessen dass die Leute immer noch fragen diese Anträge wo ja reine
  • 1:16:39 gestellt hat da haben natürlich viele gehofft und erwartet dass man jetzt heute eine Antwort bekommt kannst du
  • 1:16:44 vielleicht noch zwei Sätze dazu sagen wieso dass es heute nicht der Fall war oder wieso dass es eben so ist wie es
  • 1:16:51 ist genau erstmal ganz lieben Dank äh für die Grüße und äh richtig das hatte
  • 1:16:57 ich ja auch kurz nach der Verhandlung heute noch mal erklärt im Beisein von einigen Prozessbeobachtern
  • 1:17:03 ähm es ist halt einfach so der Vorsitzende hat das halt verschoben das ist aber nicht so dass verschoben hier
  • 1:17:09 aufgehoben heißt sondern diese Dinge können auch jederzeit außerhalb der mündlichen Verhandlung
  • 1:17:15 entschieden werden man muss jetzt also nicht auf den 19.4 warten bis da eine Entscheidung fällt das ging um Anträge
  • 1:17:22 ähm genau zur z zur Einstellung des Ermittlungsverfahren gegen die Ehefrau
  • 1:17:28 von reiner füm und auch gegen die unbewachte Telekommunikation mit ihr das sind Anträge die ohnehin auch noch
  • 1:17:35 schriftlich gestellt wurden die auch schriftlich außerhalb der Hauptverhandlung entschieden werden können jederzeit und dann ging es
  • 1:17:43 natürlich auch noch mal um die beantragte Entlassung aus der Untersuchungshaft
  • 1:17:48 also die Beendigung der untersuchungshart und ja wenn da drüber jetzt nicht entschieden wurde heißt ist natürlich
  • 1:17:55 dass da heute dann auch nicht positiv drüber entschieden worden wäre äh weil ansonsten äh das dass das hier
  • 1:18:02 ein Verfahren ist das ja auch den beschleunigten Verfahrens äh Grundsatz hier unterliegt nach StPO das merkt man
  • 1:18:08 halt auch ganz deutlich auch wenn es jetzt für Lein vielleicht nicht so erkennbar ist aber das Gericht äh
  • 1:18:14 behandelt das Verfahren hier tatsächlich beschleunigt ähm und wird natürlich
  • 1:18:21 alles tun damit auch die Untersuchungshaft kurz zu halten aber
  • 1:18:27 sobald quasi ja alles für eine Haftentlassung spricht würde das natürlich auch sofort auch wieder
  • 1:18:32 außerhalb der Hauptverhandlung ausgesprochen werden also das ist ganz klar da muss man jetzt auch nicht bis zum 19.4 warten das kann jederzeit
  • 1:18:39 geschehen aber wenn da drüber halt nicht entschieden wurde ausdrücklich dann ist
  • 1:18:44 das halt auch ja ein ganz klares Indiz dafür dass das auch heute nicht positiv
  • 1:18:49 entschieden worden wäre ja danke für dem wir bleiben dann und wünsch dir noch
  • 1:18:56 einen ganz schönen Abend und bis bald wünsche ich auch danke t ciao ciao
  • 1:19:03 tschüss so das war Katja Wörmer Rechtsanwältin im Team im
  • 1:19:08 rechtsanwaltsteam von reiner fülmich jetzt schaue ich noch es gibt natürlich weitere Infos die ich Euch
  • 1:19:15 teilen möchte ich schaue immer wieder ob ich noch was bekommen hab was wichtig
  • 1:19:20 ist mit euch zu teilen ich kommt immer wieder mehr
  • 1:19:25 Sachen rein okay gut dann das mal anschauen können
  • 1:19:33 mal zwischendurch mal ein großes Dankeschön an mein Team die haben die Fleißarbeit gemacht und haben im
  • 1:19:38 Schnelldurchlauf mal geschaut ich mache das ein bisschen größer sonst ist das nicht
  • 1:19:44 leserlich so machen mal sowas so geht das besser schon
  • 1:19:50 oder so okay da seht ihr da sind die
  • 1:19:56 Sitzungen Sitzung wenn die angefangen haben das Datum der Sitzung dann Dauer
  • 1:20:02 wie viele telegram vis auf wie viel vis auf telegram wie viel vis auf Odyssee
  • 1:20:07 dann wer war dabei da hatten wir filmig Fischer Hoffmann Fischer und
  • 1:20:13 wodark und dann ist einfach mal wichtig zu sehen weil reiner sagt immer wieder e
  • 1:20:18 sorry ihr habt nicht wirklich viel gemacht und das kann man natürlich jetzt auch mal schauen ob das stimmt dann
  • 1:20:25 gehen wir noch mal runter wo dann plötzlich reiner nicht mehr so willkommen war dann war er 117 mal dabei
  • 1:20:32 reiner erfüll mich die Viviane Fischer war also es gibt ja auch so das Team hat
  • 1:20:37 wenn s jetzt nur ein Drittel dabei waren haben sie 0,3 reingeschrieben deshb diese Zahlen dann hab gibt’s
  • 1:20:44 117,66 der Justus Hoffmann war 31 Mal dabei als 31,6 die Antonia
  • 1:20:52 Fischer 47 mal und wodag 82 also fast nein 83 mal also da seht ihr auch
  • 1:21:01 wie das Ganze zusammengesetzt ist und natürlich da seht ihr Justus Hoffmann
  • 1:21:06 sie ist nachher nur noch einmal wenn ich das richtig sehe genau das ist das was sie dann heute auch gesagt hat nee nee
  • 1:21:12 wir sind nicht nur bisem wir waren nachher auch noch aktiv also liebe Antonia Liebe Justus tut mir leid euch
  • 1:21:19 mitteilen zu müssen ihr W genau noch einmal im Ausschuss zu sehen äh das war
  • 1:21:25 es also ihr müsst mal sehen was das heißt also ist nicht wirklich so extrem
  • 1:21:32 aktiv ja und da kann man no mal schauen da hat das Team hinten auch dazu geschrieben das kann man gucken ob man
  • 1:21:38 das mal publizieren kann reiner im Zoom und so weiter ähm da sind die auch die
  • 1:21:45 da gab’s dann auch was war jemand nervös was auch immer das gibt’s dann auch
  • 1:21:50 schwarz gekleidet einfach Zusatzinfo die noch interessant sein könnten das wollte
  • 1:21:55 ich euch mal mit euch auch teilen weil es ist wichtig zu verstehen dass
  • 1:22:01 Menschen die nicht an der Satzung interessiert sind Aufklärungsarbeit zu
  • 1:22:06 leisten oder zu tun ihr seid wir sind uns glaube ich einig dass die zwei Antonio Fischer und Justus Hoffmann
  • 1:22:12 nicht ansatzweise diesen Ausschuss führen könnten das wäre mal wichtig zu
  • 1:22:19 wissen und das ist dann die große Frage warum sind die zwei Menschen Antonia
  • 1:22:25 Fischer und und Justus Hoffmann jetzt Geschäftsführer von der ersten Gesellschaft und erwarten das ganze Geld
  • 1:22:33 also die 700.000 Darlehen und dann auch die 1 Million C mittlerweile 1,2
  • 1:22:40 Millionen Gold zurück in die erste Gesellschaft wo Viviane Fischer nur noch
  • 1:22:47 Gesellschafterin ist und einfach sagen kann da hat sie nicht mehr viel zu
  • 1:22:53 melden besten Fall kann sie sagen bitte bitte gib mir Geld ich möchte noch ein bisschen weiterarbeiten aber sonst ist
  • 1:22:59 da aus die Maus und das ist das was einfach die Menschen verstehen müssen
  • 1:23:04 das ist das auch warum reiner für mich sagt Viviane Fischer soll ihren
  • 1:23:09 coronaausschuss machen wegen von mir aus in der dritten Gesellschaft die sie selber jetzt gemacht hat nicht zu
  • 1:23:16 vergessen in der dritten Gesellschaft wo sie alleine war Dang die Gemeinnützigkeit war plötzlich gegeben
  • 1:23:23 das war dann auch in interessant bisher war das nicht möglich nur so ein det am
  • 1:23:29 Rande und reiner für mich hat sie dann das eigene Format gemacht mit IC IC und
  • 1:23:34 ich glaube wir sind uns alle einig dass Antonia Fischer in ihrer Art und Weise und reiner flmich in seiner Art und
  • 1:23:41 Weise diese Aufklärungsarbeit gemäß der Satzung weitergeführt hat und die
  • 1:23:47 anderen nicht wirklich Interesse haben das zu tun doch sie haben Interesse es gibt ein Interesse sie wollen das Geld
  • 1:23:56 das ist meine persönliche Meinung und ist natürlich praktisch stellt euch mal vor was passieren
  • 1:24:02 könnte du hast plötzlich knapp 2 Millionen Euro auf deinem Konto sind
  • 1:24:08 zwei Gesellschaft Geschäftsführer man könnte doch relativ einfach mit dem
  • 1:24:13 Mehrheitsbeschluss die Satzung ändern weil in der Satzung steht es gibt für
  • 1:24:18 die Gesellschafter kein Honorar tja macht euch mal
  • 1:24:26 Gedanken nur so nebenbei
  • Das Dossier können Sie hier runterladen.

Quelle: Bittel.TV (Schweiz)

Von admin